Profis | 03.01.2018

Training am Mittwoch

Risse am Ball, Terodde zurück

Der Trainingstag am Mittwoch hielt für die FC-Profis viel Ballarbeit und intensive Spielformen bereit – zur Freude von Neuzugang Simon Terodde.

Einen Tag nach dem Laktattest stand für die Mannschaft am Mittwoch die Arbeit mit dem Ball im Vordergrund. Während am Vormittag in verschiedenen Passformen gearbeitet wurde, bewiesen sich die FC-Profis nachmittags in einem intensiven Trainingsspiel.

Das Trainerteam um Stefan Ruthenbeck konnte im Vergleich zu den vergangenen Wochen dabei auf eine deutlich größere Trainingsgruppe zurückgreifen. Insgesamt 28 Profis fanden sich auf dem Trainingsplatz 1 am Geißbockheim ein, darunter viele der zuletzt verletzten Spieler. Auch Marcel Risse absolvierte Teile des Mannschaftstrainings. Nicht dabei waren Leo Bittencourt, der sich einem kleinen operativen Eingriff an der Leiste unterzogen hat, sowie Jhon Cordoba, Dominic Maroh, Jannes Horn und Joao Queiros.

Mit von der Partie war dagegen Neuzugang Simon Terodde. Der Stürmer, der bereits von 2009 und 2011 beim FC unter Vertrag stand, kennt den Verein und das Umfeld noch gut. „Es ist alles beim Alten: Der Physiotherapeut und der Zeugwart sind noch da, die Kabinen haben sich nicht verändert. Deswegen habe ich mich sofort heimisch gefühlt. Ich bin froh, zurück zu sein und freue mich über die erste Balleinheit“, sagte der 29-Jährige.

In der Rückrunde möchte Terodde die Mannschaft tatkräftig unterstützen. „Ich versuche mich hier vom ersten Tag an voll einzubringen, Fuß zu fassen und will mit meinen Qualitäten helfen“, sagte er und fügte kämpferisch hinzu: „Ich kann auch die Tabelle lesen. Trotzdem werden wir alles versuchen und alles raushauen.“

Am Donnerstag trainieren die FC-Profis in zwei Gruppen um 13.30 und um 14.30 Uhr.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 20
2 SpVgg Greuther Fürth 19
3 FC St. Pauli 19

FC-FANSHOP