Profis | 14.03.2019

FC-Profi unterstützt NGO

Sobiech: „Man kann mit Kleinigkeiten helfen“

FC-Profi Lasse Sobiech unterstützt das gemeinnützige Projekt Young Bafana, das Kindern aus den Townships um Kapstadt Fußballtraining und Englischunterricht anbietet. Mit fc.de sprach der Verteidiger über sein Engagement in Südafrika.

Lasse, worum geht es bei Young Bafana?
Das ist eine Fußballakademie, die Kinder aus den Townships um Kapstadt von der Straße holt und versucht, ihnen mit Fußballtraining und Bildung etwas fürs Leben mitzugeben. Kindern aus armen Verhältnissen, die sich keine Mitgliedschaft in einem normalen Verein leisten können. 

Wie bist du auf das Projekt aufmerksam geworden?
Ein Kumpel von mir aus Hamburg hat mich vor ungefähr zwei Jahren angesprochen, ob ich ihm nicht ein Trikot von mir mitgeben könnte, für ein Projekt in Südafrika, das er unterstützt. Ich habe gesagt: Klar – und mich erkundigt, was für ein Projekt das ist. Der Gründer von Young Bafana, Bernd Steinhage, hat selbst Fußball gespielt, hier in Deutschland in der vierten Liga und auch in seiner Heimat Südafrika. Dort hat er mit einem damaligen Teamkollegen Young Bafana aufgebaut. Ich habe mich ein bisschen damit beschäftigt und bin dem Projekt auch auf Instagram und Facebook gefolgt. Ich fand die Arbeit, die sie dort machen, einfach cool und vor allem, dass sie so viel Herzblut reinlegen. Sie versuchen, alles in Bewegung zu setzen und investieren unheimlich viel Zeit, um anderen Menschen zu helfen. Diese Leidenschaft gefällt und imponiert mir. 

Wie hat sich das Projekt entwickelt?
Inzwischen spielen dort 120 Kinder und sie haben sechs Mannschaften von der U9 bis hoch zu den Herren. Sie organisieren auch Englisch-Unterricht für die Kinder. Damit die Bildung nicht zu kurz kommt, dürfen die Kinder nur beim Fußballtraining mitmachen, wenn sie auch zum Englisch-Unterricht gehen. Zwei Jungs aus dem Projekt spielen mittlerweile in der zweiten südafrikanischen Liga, was natürlich super ist. Am Ende schafft es aber nur ein Bruchteil, mit dem Fußball Geld zu verdienen. Deshalb ist der Englisch-Unterricht so wichtig. Englisch gut sprechen, lesen und schreiben zu können, ist in Südafrika die Grundvoraussetzung, um im normalen Leben weiterzukommen. 

Als Fußballprofi kriegt man vermutlich viele Anfragen von Leuten und Projekten, die um Hilfe bitten. Wie gehst du damit um?
Grundsätzlich finde ich alles gut, was Menschen unterstützt, denen es nicht so gut geht. Aber natürlich kann man nicht überall helfen. Ich habe für mich entschieden, mir ein paar Sachen rauszusuchen, die mir besonders gut gefallen und wo ich die Leute kenne, und dann dort viel reinzulegen und mich persönlich zu engagieren. 

In der Winterpause hast du Young Bafana besucht.
Genau, meine Freundin und ich waren in Südafrika im Urlaub und haben dort auch meinen Kumpel besucht, der mich auf Young Bafana aufmerksam gemacht hat. Zusammen sind wir dann zu dem Projekt gefahren. 

Wie war das?
Die Menschen in den Townships führen ein Leben mit viel beschränkteren Möglichkeiten, als wir das kennen. Für uns ist Strom zum Beispiel eine Selbstverständlichkeit. Dort nicht. Aber die Leute lassen sich von all den Widrigkeiten nicht unterkriegen. Wir hatten einen Ball mit und haben mit ein paar Kids Fußball gespielt. Erst waren drei Kinder da, dann dreißig. Sie haben sich total über unseren Lederball gefreut. So ein Ball ist für die Kids dort etwas ganz Besonderes. Mich hat dieser Besuch noch mehr angetrieben, helfen zu wollen. 

Wie zum Beispiel?
Bei meinem Besuch hatte ich FC-Trikots mit und wir haben ein paar Fußbälle mitgebracht. Im Nachhinein haben wir jetzt ganz viele Sachen gekauft, damit die Kids dort vernünftig trainieren können: T-Shirts, Bälle, Tore, Hütchen, Leibchen, Stangen. Diese Woche war Bernd Steinhage, der Gründer von Young Bafana hier am Geißbockheim und wir haben ihm von der FC-Stiftung ein von allen Spielern unterschriebenes Trikot gegeben, das am Samstag in Hamburg zu Gunsten von Young Bafana versteigert wird. Ich möchte einfach das Projekt unterstützen und darauf aufmerksam machen. Man kann mit Kleinigkeiten helfen, mit Spenden oder Klamotten. Mit Dingen, die für uns gar kein so großer Aufwand sind.

Mehr Infos zu Young Bafana gibt es hier

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 63
2 SC Paderborn 07 57
3 1. FC Union Berlin 57

FC-FANSHOP