Profis | 03.01.2022

Mixed Zone

Thomas Kessler: „Czichos-Abgang können wir intern auffangen“

Am Montag sprach Thomas Kessler, sportlicher Leiter der FC-Lizenzspielerabteilung, in einer Medienrunde über den Abgang von Rafael Czichos, mögliche Neuzugänge und den neuen Teammanager Marius Laux.

Thomas Kessler sprach über…

…den Abgang von Rafael Czichos: Aus Wertschätzung haben wir dem Wechsel zu Chicago zugestimmt. Sportlich hätten wir uns sicher dazu entscheiden können, Rafa noch ein halbes Jahr zu behalten. Wir haben uns auch vorstellen können, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag zu verlängern. Rafa ist aber mit dem Wunsch auf uns zugekommen, gerne in die USA wechseln zu wollen. Dieser Bitte haben wir entsprochen. Für Rafa hat sich durch den Wechsel eine attraktive Perspektive geboten. Er kann sich seinen großen Traum erfüllen, in den nächsten drei Jahren in Amerika zu spielen. Für uns war dieser Wunsch nachvollziehbar. Deshalb haben wir beschlossen, ihn gehen zu lassen.

…Neuzugänge in der Abwehr: Wahrscheinlich werden sich viele Berater in den nächsten Tagen bei uns melden, um uns Spieler anzubieten, aber wir sind mit der Struktur unseres Kaders zufrieden. Den Abgang von Rafael Czichos können wir intern auffangen. Das bedeutet nicht, dass wir definitiv keinen neuen Spieler holen, aber geplant ist es Stand heute nicht.

…Sava-Arangel Cestic: Wir haben mit Sava schon im Sommer offen gesprochen und ihm gesagt, dass es in unseren Augen gut für ihn wäre, wenn er eine Luftveränderung vornimmt. Er hat sich damals dagegen entschieden und wollte sich hier durchsetzen. Bislang ist er nur in der U21 zum Einsatz gekommen. Wir sind immer noch davon überzeugt, dass es für Sava besser wäre, wenn er sich verändert.

…Teammanager Marius Laux: Marius Laux übernimmt als Teammanager eine ganz wichtige Position im Verein. Lauxi kennt den Club sehr gut und auch die meisten Spieler. Wir sind sehr froh, mit ihm jemanden gefunden haben, der uns ohne lange Eingewöhnungszeit unterstützen kann.

…die Tabellensituation: In der Bundesliga steht man grundsätzlich immer unter Druck. Es geht zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht zuvorderst um den Tabellenplatz, sondern um die Leistungen der Mannschaft und darum, wie sie die Vorgaben des Trainerteams umsetzt. Das hat in der Hinrunde gut geklappt. Wir wissen aber auch, dass die gute Hinserie mit 25 Punkten Gefahren birgt, wenn der eine oder andere sich darauf jetzt ausruht. Es geht nach wie vor darum, so früh wie möglich die Klasse zu halten. Dafür müssen wir noch einige Punkte holen. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP