Profis | 26.06.2018

FC-Keeper im Interview

Timo Horn: „Jeder hat das Ziel vor Augen“

Beim 1. FC Köln hat die Saisonvorbereitung begonnen. Im Interview spricht FC-Torwart Timo Horn über seine Eindrücke vom Trainingsauftakt, dem Trainerteam und den Neuzugängen.

Timo, freust du dich, wieder im Training zu sein – auch wenn die Saisonvorbereitung mit einem Laktattest begann?
Ja, ich bin froh, dass es wieder losgeht. Meine Frau hat schon gesagt, die letzte Woche sei etwas anstrengend mit mir gewesen (lacht). Natürlich habe ich die freie Zeit genossen und versucht, etwas herunterzukommen. Aber das fiel nach der vergangenen Saison schwer. Doch das ist jetzt abgehakt. Ab sofort geht die Vorbereitung los. Die Jungs machen einen guten Eindruck, auch die Neuen. Es scheinen alle wirklich fit zu sein. Das ist die Grundlage. Beim Laktattest und im ersten Training haben alle gut durchgezogen. Darauf können wir aufbauen.

Was ist das besondere an den ersten Trainingstagen?
Es ist nach drei, vier Wochen Pause immer ein bisschen schwierig, wieder reinzukommen und das erste Mal wieder den Ball am Fuß und in der Hand zu haben. Deshalb geht es anfangs darum, wieder das Gefühl für den Ball zu bekommen. Es waren gestern schon gute Ansätze dabei. Der Trainer hat gleich klar gesagt, wie er sich unser Spiel vorstellt, er will zum Beispiel kaum hohe Bälle von hinten raus sehen, sondern fußballerische Lösungen. Ich glaube, das wird uns in der zweiten Liga entgegenkommen, da wir wahrscheinlich in vielen Spielen viel Ballbesitz haben werden und dann spielerische Lösungen brauchen.

Ziel ist der direkte Wiederaufstieg. Wieviel Aufbruchsstimmung spürt man in der Mannschaft?
Jeder im Team hat das Ziel klar vor Augen. Das müssen wir auch. In der vergangenen Saison haben wir schon in der Vorbereitung ein paar Prozentpunkte liegen lassen, das wird uns nicht nochmal passieren. Wir werden aus unseren Fehlern lernen und deutlich konzentrierter zu Werke gehen.

Was sind beim Trainingsstart abseits des Platzes die Gesprächsthemen?
Man führt viele Gespräche mit den Neuen und versucht, sie zu integrieren. Man tauscht sich aus, lernt sich kennen und versucht, ein Teamgefühl zu entwickeln. Natürlich spricht man auch viel mit dem neuen Trainerteam, das einen sehr kompetenten Eindruck macht und uns direkt den Spaß am Fußball wieder vermittelt hat. Das ist die Hauptsache: Das wir mit Spaß zum Training kommen, Spaß am Fußball haben – und dann hoffentlich erfolgreich Fußball spielen werden.

Die FC-Profis trainieren am heutigen Dienstag, 26. Juni, um 10 Uhr und um 15 Uhr am Geißbockheim. Beide Einheiten sind öffentlich.

Schlagwörter:

Timo Horn
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 59
2 1. FC Union Berlin 52
3 Hamburger SV 52

FC-FANSHOP