Profis | 11.08.2011

Zu Gast auf Schalke

Erstes Auswärtsspiel der Saison

Im ersten Auswärtsspiel der Saison 2011|2012 gastiert der 1. FC Köln am Samstag, 13. August 2011, 15.30 Uhr, beim FC Schalke 04. Der amtierende Pokalsieger verlor zum Ligaauftakt beim VfB Stuttgart mit 0:3.


Gelungene Vorbereitung - ernüchternder Start

Nach einer insgesamt guten Vorbereitung, inklusive Supercup-Sieg gegen den Konkurrenten aus Dortmund, wurden die Königsblauen in Stuttgart auf den harten Bundesligaboden zurückgeholt. Gegen den VfB konnten die Schalker über neunzig Minuten kaum Torgefahr ausstrahlen und offenbarten zudem Schwächen bei gegnerischen Standardsituationen, aus denen zwei der drei Gegentreffer resultierten. So kassierten die Schalker letztlich verdientermaßen die saisonübergreifend fünfte Punktspielniederlage in Folge. Vor dem Heimauftakt in der Arena spürt Trainer Ralf Rangnick daher bereits den Druck, gewinnen zu müssen, um einem Fehlstart zu entgehen.

Schweres Erbe für Fährmann

Von einem möglichen Fehlstart will Ralf Fährmann, Schalkes neue Nummer eins, nichts wissen: „Es war auch gegen Stuttgart nicht alles schlecht. Wir waren vorher schon gut in Form, daher bin ich optimistisch, dass wir vor unseren Fans drei Punkte holen werden.“ Fährmann tritt ein schweres Erbe bei Schalke 04 an. Der 22-Jährige, der in der eigenen Jugend ausgebildet wurde und nach zwei mehr oder weniger erfolgreichen Jahren bei Eintracht Frankfurt im Sommer nach Gelsenkirchen zurückkehrte, soll Nationaltorwart Manuel Neuer ersetzen, der zum FC Bayern München wechselte. In der Bundesliga trat Fährmann erstmals in der Saison 2008|2009 in Erscheinung. In seinem erst dritten Bundesligaspiel zeigte der ruhige Schlussmann beim Auswärtsspiel in Köln eine herausragende Leistung, konnte mit seinen zahlreichen Paraden die 0:1-Niederlage aber dennoch nicht verhindern. Youssef Mohamad erzielte damals den entscheidenden Treffer für den FC. Inwieweit es Fährmann gelingt, die Lücke, die Manuel Neuer zweifelsfrei hinterlassen hat, adäquat zu schließen, bleibt abzuwarten. Selbst intern galt die Verpflichtung Fährmanns zunächst als Risiko. Wunschkandidaten wie Kevin Trapp vom 1. FC Kaiserslautern oder Ron-Robert Zieler von Europa League-Teilnehmer Hannover 96 kosteten jedoch zu viel. So kursierte kurzzeitig sogar der Name Jens Lehmann rund um den Ernst-Kuzorra-Weg. Doch beim, vor allem fürs Prestige wichtigen, Supercup-Erfolg gegen den BVB, zeigte Fährmann, dass er das Potential dazu hat, ein würdiger Nachfolger der deutschen Nummer eins zu werden. Nach dem Sieg im Elfmeterschießen trugen ihn seine Mitspieler gar auf Schultern durch die Arena.

Viele bekannte Gesichter

Doch Fährmann ist nicht das einzig bekannte Gesicht, das in diesem Sommer den Weg zurück ins Ruhrgebiet fand. Nach einer ereignis- und erfolgreichen Saison in Mainz kehrte Lewis Holtby zu den Königsblauen zurück und soll für spielerische Qualität im Team sorgen. Auch Jan Moravek war in der abgelaufenen Spielzeit ausgeliehen und hatte maßgeblichen Anteil am souveränen Klassenerhalt des Aufsteigers aus Kaiserslautern. Ein echter Neuzugang ist hingegen Christian Fuchs, der wie Holtby aus Mainz zum Team von Ralf Rangnick stieß. Der Österreicher ist als Freistoßspezialist in der Liga bekannt, feierte in Stuttgart aber ein durchwachsenes Debüt auf der linken Abwehrseite der Schalker.

Verbesserung als Ziel

Trotz der Pleite in Stuttgart wirkt die Mannschaft besser eingespielt als noch vor einem Jahr. Die Mischung aus erfahrenen Spielern wie Raul und jungen Talenten wie Holtby oder Julian Draxler scheint zu passen. „Unser Ziel ist es, besser abzuschneiden als in der vergangenen Saison“, erklärt dementsprechend auch Rangnick, wobei alles andere als eine Verbesserung des vierzehnten Tabellenplatzes auch eine herbe Enttäuschung wäre, trotz Supercup-Triumph gegen Dortmund.

Bilanz gegen Schalke

Schon 109-mal standen sich der 1. FC Köln und der FC Schalke 04 in Pflichtspielen gegenüber, davon 74-mal in der Bundesliga. Im heimischen RheinEnergieStadion konnte der FC 25 der insgesamt 37 Duelle für sich entscheiden. Ernüchternder fällt allerdings die Auswärtsbilanz aus. Lediglich sieben Auswärtssiege gelangen dem FC in Gelsenkirchen. Der letzte Erfolg auf Schalke datiert vom 28. August 1993. Damals sicherten Andrzej Rudy und Patrick Weiser mit ihren Treffern den 2:1-Sieg. Ein gutes Omen, immerhin zählt Weiser seit dieser Saison zum Trainerstab der FC-Profis. Im bisher letzten Aufeinandertreffen der Mannschaften siegte der FC am 34. Spieltag der Saison 2010|2011 daheim mit 2:1 gegen die Königsblauen.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 FC Augsburg 4
15 1. FC Köln 3
16 1. FSV Mainz 05 3

FC-FANSHOP