U21 | 17.04.2021

Niederlage beim Wuppertaler SV

U21: Serie gestoppt

Die gute Serie der U21 des 1. FC Köln ist am Samstag gerissen. Nach drei Siegen in Folge musste sich die Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann mit 0:2 beim Wuppertaler SV geschlagen geben.

Am Ende musste die U21 des 1. FC Köln mit leeren Händen den Heimweg aus Wuppertal antreten. „Ärgerlich, weil heute auf jeden Fall mehr drin gewesen wäre“, sagte Trainer Mark Zimmermann. Mit drei Siegen in Folge im Rücken hatte die U21 auch beim Wuppertaler SV die ersten Torchancen, ließ diese aber am Samstag ungenutzt. Jaehwan Hwang scheiterte zunächst am WSV-Keeper und verpasste später den Querpass in aussichtsreicher Position. Marvin Obuz hatte ebenfalls die Möglichkeit, den FC in Führung zu schießen. Zudem musste FC-Keeper Julian Krahl verletzt vom Platz, ihn ersetzte Julian Roloff. Der WSV dagegen nutzte eine seiner wenigen Möglichkeiten zur 1:0-Führung durch Mateo Aramburu.

„Wir waren heute leider nicht zielstrebig genug und haben in der Offensive zu kompliziert gespielt“, sagte Zimmermann. Die U21 erhöhte den Druck trotz Englischer Wochen mit vielen Spielen, aber Wuppertal verteidigte leidenschaftlich. Der eingewechselte Noel Futkeu hatte eine weitere Gelegenheit, kam aber trotz guter Position nicht zum Abschluss. Stattdessen vollendete Marco Königs einen Konter des WSV zum 2:0-Endstand. Zimmermann sagte: „Der Sieg für den Wuppertaler SV war heute verdient. Von uns kam etwas zu wenig, um hier Punkte mit nach Hause zu nehmen.“

1. FC Köln U21: Julian Krahl (5. Julian Roloff), Meiko Sponsel, Robert Voloder, Marius Laux, Tim Sechelmann (46. Max Klump), Sava Cestic, Lukas Nottbeck, Jaehwan Hwang, Justin Petermann (61. Joshua Schwirten), Marvin Obuz, Lucas Musculus (61. Noel Futkeu)

Tore: 1:0 Mateo Aramburu (25.), 2:0 Marco Königs (85.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16DSC Arminia Bielefeld31
171. FC Köln29
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP