U21 | 27.03.2021

Regionalliga West

U21 verliert in Rödinghausen

Die U21 des 1. FC Köln kommt ohne Punkte vom Auswärtsspiel beim SV Rödinghausen zurück. In der zweiten Halbzeit sieht Nottbeck Gelb-Rot. Am Ende steht es 4:1 (1:1) für die Gastgeber.

U21-Trainer Mark Zimmermann hatte seine Mannschaft gegen Rödinghausen im Vergleich zum Sieg gegen Schalke vor einer Woche gleich auf sieben Positionen umgestellt. Die Partie begann ausgeglichen. Während die U21 viel im Ballbesitz war, attackierte Rödinghausen erst kurz vor der Mittellinie und lauerte auf Umschaltsituationen.

Das Führungstor für die Hausherren fiel nach elf Minuten aus einem kurz ausgeführten Freistoß. Nach gefühlvoller Hereingabe köpfte Enzo Wirtz aus kurzer Distanz zum 1:0 ein. Danach verlor die U21 etwas den Faden und konnte sich zwei Mal bei Torwart Julian Krahl bedanken, dass der Rückstand nicht schon höher ausfiel.

Der 21-Jährige war es auch, der wenig später den Ausgleich einleitete: Sein langer Abschlag wurde von Vincent Geimer in den Lauf von Max Klump verlängert, der ein Missverständnis in der Rödinghausener Hintermannschaft ausnutzte und schließlich zum 1:1 einschob (20.).

Einige Minuten später war es ebenfalls ein langer Torwartabschlag, der einen Rödinghausener Konter nach einer Kölner Ecke einleitete. Der zurückgeeilte Hwang konnte dabei seinen Gegenspieler im eigenen Strafraum nur durch ein Foul stoppen. Der Rödinghausener Simakala schoss den Strafstoß jedoch deutlich über das Tor (31.).

Platzverweis bringt die Entscheidung

Für die zweiten 45 Minuten kam Jens Castrop für Jae-Hwan Hwang ins Spiel. Nach einer längeren Phase des gegenseitigen Abtastens war es der 17-jährige Castrop, der Rödinghausens Torwart Sebald zu einer Parade zwang (61.). Leider sollte es damit an nennenswerten Torchancen für die U21 bleiben.

Stattdessen spielten die Hausherren immer zielstrebiger nach vorne und zwangen den gut aufgelegten Krahl erneut zu einer Glanzparade, als dieser im 1-gegen-1 gegen Simakala rettete (64.). Wenige Momente später war Krahl dann aber chancenlos, als erneut Simakala nach Flanke von rechts aus kurzer Distanz wuchtig ins kurze Eck köpfte (66.).

Das schnelle Umschaltspiel der Westfalen bereitete der U21-Hintermannschaft ein ums andere Mal Probleme und so konnte sich Lukas Nottbeck nach 72 Minuten nur mit einem taktischen Foul helfen, als ihm der schnelle Simakala kurz hinter der Mittellinie zu enteilen drohte. Daraufhin wurde Nottbeck mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen (72.).

Das 3:1 durch Ibrahim im Nachschuss (83.) und das 4:1 durch Kunze (90.) waren danach nur noch Ausdruck der Rödinghausener Überlegenheit.

Mark Zimmermann sagte: „Insgesamt eine verdiente Niederlage. Zu Beginn beider Halbzeiten haben wir es phasenweise mit und gegen den Ball ordentlich gemacht, aber danach jeweils die Linie verloren. Vor allem in der Defensivarbeit machen wir aktuell viel zu viele Fehler, daran müssen wir arbeiten.“

1. FC Köln U21: Krahl, Akalp (75. Sechelmann), Queirós, Nottbeck, Islamovic (75. Strauch), Olesen, Petermann, Geimer, Hwang (46. Castrop), Klump (63. Zorn), Musculus 

Tore: 1:0 Enzo Wirtz (11.), 1:1 Max Klump (20.), 2:1 Simakala (66.), 3:1 Ibrahim (83.), 4:1 Kunze (90.)

Gelb-Rote Karte: Lukas Nottbeck (72.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
71. FSV Mainz 0513
81. FC Köln13
9VfL Wolfsburg13

FC-FANSHOP