Profis | 27.11.2021

Stimmen zum Derbysieg

Uth: „Es gibt nichts Schöneres“

Der 1. FC Köln hat am 13. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 das Derby gegen Gladbach 4:1 gewonnen. Nach dem Sieg äußerten sich Torschütze Mark Uth, Marvin Schwäbe und Cheftrainer Steffen Baumgart zur Partie.

Mark Uth: Es gibt nichts Schöneres, als einen Derbysieg vor vollem Haus. Wir haben unsere Treffer in den richtigen Momenten erzielt. Es war ein sehr gutes Spiel von uns – läuferisch, kämpferisch und spielerisch. Mein Tor war eine Erleichterung und ein ganz besonderer Moment für mich vor der Südtribüne. Das ist mein erstes Derby, das ich gewonnen habe. Ich bin einfach glücklich. Wenn die Südtribüne tanzt, lacht, singt, trinkt – dann gibt es für uns Spieler kein schöneres Gefühl. Es ist immer wieder schön, zu Hause zu spielen. Wir sind zu Hause ungeschlagen, weil wir eine Macht sind gemeinsam mit den Fans.  

Marvin Schwäbe: Der Tag heute war der absolute Wahnsinn für mich. Erstes Bundesligaspiel, Derby, 4:1 gewonnen. Besser geht es nicht. Bei uns wird auf jeden Fall die Laune gut sein. Ich denke, dass wir eine gute Leistung gezeigt haben. Der Plan des Trainers ist voll aufgegangen. Bis auf ein, zwei Situationen hatten wir die Partie im Griff. Meiner Meinung nach haben wir verdient gewonnen. 

Steffen Baumgart: 4:1 ist zwar ein deutliches Ergebnis. So deutlich war die Partie jedoch nicht. Das belegen auch die Zahlen. Nach dem Gladbacher Ausgleich gab es eine Phase, in der das Spiel auch in die andere Richtung hätte kippen können. Ich war froh, dass wir nach dem Ausgleich vorne weiter gepresst haben. Die Jungs haben sich für ihren Aufwand belohnt. Ich freue mich sehr über den Sieg. Ich stelle ungern einen Spieler heraus, heute muss ich es tun. Salih Özcan hat eine überragende Leistung gezeigt. Als Kölner Junge so ein Derby zu bestreiten, ist bemerkenswert. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP