Karl-Heinz Thielen war an bislang allen großen Titeln des 1. FC Köln als Spieler oder Funktionär direkt beteiligt. Das kann kein anderer Akteur der 71-jährigen Clubgeschichte von sich behaupten.

Nur einmal wechselte Thielen den Club – 1959 kam er von seinem Heimatverein TSV Rodenkirchen zum 1. FC Köln. Bis 1973 absolvierte er 401 Pflichtspiele und erzielte dabei 146 Tore. In der Saison 1961/62 wurde der offensive Rechtsaußen mit 24 Treffern Torschützenkönig der Oberliga West. Dieselbe Spielzeit wurde nach erfolgreicher Endrunde und dem souveränen 4:0-Finalsieg gegen den 1. FC Nürnberg mit der ersten Deutschen Meisterschaft für den FC gekrönt.

Nach dem Gewinn der zweiten Deutschen Meisterschaft 1964 übernahm Thielen im November 1965 die Kapitänsbinde von Wolfgang Weber. Sein Anschlusstreffer zum 1:2 gegen Liverpool im Viertelfinale des Pokals der Landesmeistester wenige Monate zuvor machte die legendäre Münzwurf-Episode erst möglich. Im Sommer 1968 nahm „Kalli“ Thielen dann als erster FC-Kapitän den DFB-Pokal entgegen.

Bis heute dem FC eng verbunden 
Als gegen Ende seiner aktiven Laufbahn die Einsätze verletzungsbedingt weniger wurden, bot sich zu Jahresbeginn 1973 für den damals 32-Jährigen die Möglichkeit, das Amt des Geschäftsführers von Hans-Gerhard König zu übernehmen. Bis 1987 blieb Thielen Vorstandsmitglied, Vizepräsident und zeitweise auch Schatzmeister. So war er auch an den Titelgewinnen 1977, 1978 und 1983 direkt beteiligt. Sogar den Gewinn des DFB-Hallenmasters im Frühjahr 1993 kann sich Karl-Heinz Thielen mit anrechnen – war er doch von Herbst 1992 bis Sommer 1993 erneut FC-Manager. Wegen seines stets eleganten und selbstsicheren Auftretens verpasste Toni Schumacher Thielen den Spitznamen „Robert Redford vom Geißbockheim“.

Bis heute gehört Karl-Heinz Thielen zum engsten FC-Umfeld und steht dem Club für offizielle Termine und auch interne Ratschläge stets zur Verfügung. Daran änderte sich auch seit 2012 nichts, nachdem er gemeinsam mit Dr. Bernd Steegmann und Franz-Josef Wernze für das Präsidentenamt kandidiert hatte. Karl-Heinz Thielen gehört zweifelsohne zu den wichtigsten Spieler- und Funktionärspersönlichkeiten des FC-Historie. 

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FSV Mainz 05 9
17 1. FC Köln 7
18 SC Paderborn 07 4

FC-FANSHOP